News & Aktuelles - Detail

Der Neubau der Werkzeugfabrik Dümmel bietet auch Raum zu Entspannung, während das Dach die Sonne einfängt den Blick aufs Alb-Panorama öffnet. Fotos: PR

Dümmel verdoppelt am Standort Hülben

Die Paul Dümmel Werkzeugfabrik GmbH expandiert an ihrem Stammsitz in Hülben. Pünktlich zum 90. Firmen-Geburtstag  ging kürzlich das Werk 2 in Betrieb, das die Produktionsfläche vor Ort auf jetzt 8.000 Quadratmeter verdoppelt.  

Für das Familienunternehmen bedeutet der Neubau eine wegweisende Investition in die Zukunft, mit der es sich klar zum Standort auf der Alb positioniert.  Was einst 1928 mit Paul Dümmel in einer mechanischen Werkstätte begann, ist längst zu einem weltweiten Spitzenanbieter von Zerspanungswerkzeugen für Miniatur-Bohrungsbearbeitung herangewachsen. Produziert wird ausschließlich in Hülben, nonstop 365 Tage im Jahr und rund um die Uhr. 70 Mitarbeiter gehören der Werkzeugfirma Dümmel an, die mittlerweile in dritter und vierter Generation von Karl-Heinz und Jochen Dümmel geleitet wird. Ein gesundes Wachstum steht für den Erfolg des Familienunternehmens, das bereits 2012 mit dem Bau einer neuen Produktionshalle expandierte und nun erneut seinen Betrieb deutlich vergrößert hat. Jetzt kann auf zwei Etagen produziert werden. Für eine konstante Raumtemperatur sorgt ein intelligentes Be- und Entlüftungssystem. Die warme Abluft der Maschinen geht mittels integrierter Wärmerückgewinnung direkt in die Heizung des kompletten Werks. Auch dank der neuen Photovoltaikanlage bezieht das Unternehmen rund en Viertel seiner benötigten Energie aus eigenen regenerativen Quellen.

Nachts und am Wochenende läuft die Produktion vollautomatisch. Entstanden ist kein typischer Industriearbeitsplatz, sondern ein Gebäude, das sich optisch in die Umgebung einpasst. Dank einer nachhaltigen Firmenphilosophie sieht sich die Werkzeugfirma Dümmel jetzt auch nach 90 Jahren beständigem Wachstum für die Zukunft bestens gerüstet.  Für Hülbens Bürgermeister Siegmund Ganser, der wie weitere 800 Gäste bei der Eröffnungsfeier gratulierte, ist immer noch Spielraum für weiteren Zuwachs: "Dann können wir ja den nächsten Schritt gehen, wie mal angedacht. Glückwunsch!"

Cluster Maschinenbau Neckar-Alb