News & Aktuelles - Detail

Damit fängt's schon an: Ein Goldregen kaschiert eine dubiose Bank. Foto: Seliger

Warnung vor Blütenschwemme in Neckar-Alb

In den tieferen Lagen der Region Neckar-Alb kommen derzeit immer mehr Blüten ans Licht. Aus gut informierten Kreisen (Tübingen, Reutlingen und Zollernalb) heißt es, dass demnächst auch die Höhen der Alb von der Blütenschwemme betroffen seien. Eine zentrale Quelle gibt es nach Expertenmeinung nicht, vielmehr stammen die von Insidern in "Kirsche", "Birne", "Pflaume" oder "Apfel" unterschiedenen Blütensorten aus verschiedenen Zweigen der Blütenherstellung und erscheinen in den nächsten Wochen in unterschiedlichen Stückelungen. Im Umfeld des organisierten Schwäbischen Hanami wird in diesem Zusammenhang auch von "Stückle" gesprochen. Die Ermittlungsgruppe "Streuobstparadies"  gibt  tagesaktuell sachdienliche Hinweise, wo es zu einem neuen Umlauf um Blüten kommt. Dass Münsingen weiterhin ohne z geschrieben wird, hat mit der Sache übrigens gar nichts zu tun.