Infrastruktur

In der Region läuft’s

Der Wirtschaftsstandort Neckar-Alb bietet ein Umfeld, in dem es sich sehr gut arbeiten und leben lässt. Die hohe Lebensqualität verdankt die Region auch einer einmaligen Landschaft, die sogar von der UNESCO ausgezeichnet wurde. Darin eingebettet stehen ehrwürdige Burgen und verwunschene Schlösser. Und die Region fasziniert auch unterirdisch: Tropfsteinhöhlen wie die Nebel- oder die Bärenhöhle lassen den Besucher eintauchen in eine phantastische Märchenwelt.

Durch die Lage zwischen den beiden wichtigen Autobahnen A8 (Karlsruhe-Stuttgart-München) und A81 (Heilbronn-Stuttgart-Singen) ist die Region Neckar-Alb optimal an das europäische Autobahnnetz angebunden. Die Logistikunternehmen bringen die Produkte Neckar-Albs so schnell auf die Straße. Über bestens ausgebaute Bundesstraßen wie die B27 und die B463 gelangen sie direkt auf die gewünschte Autobahn und starten von dort aus die Reise in alle Herren Länder.

Infrastruktur Region Neckar-Alb

Bahnanbindung, Flughäfen, Messe Stuttgart

Auch der Bahnverkehr der Region Neckar-Alb lässt keine Wünsche offen. Von hier aus gelangen sowohl Personen und als auch Güter auf Schienen vor allem schnell in das benachbarte Stuttgart und von dort aus an ihr Ziel und ihren Bestimmungsort.

Der nahe gelegene Flughafen Stuttgart ist auch für die Region Neckar-Alb das Tor zur Welt. In nur 20 Minuten erreichen Reisende den Airport. Von dort geht es ohne lange Wartezeiten zu über 100 internationalen Flugzielen. Rund 55 Airlines nutzen die vier Terminals des Stuttgarter Flughafens, pro Tag starten und landen bis zu 400 Flugzeuge. Ein weiterer internationaler Flughafen ist für die Region von Bedeutung: der Bodensee Airport in Friedrichshafen. Er liegt im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz. Eine besondere Rolle spielen auch die regelmäßigen Verbindungen zum Frankfurter Flughafen. Die Flughäfen in Frankfurt und München sind aus der Region Neckar-Alb ebenfalls gut mit dem Auto erreichbar, beide liegen rund 220 km oder 2,5 Autostunden entfernt.

Die Messe Stuttgart liegt in direkter Nachbarschaft der Region Neckar-Alb. Für die exportorientierte Wirtschaft im Südwesten Deutschlands fungiert sie mehr und mehr als internationale Drehscheibe. Auf über 105.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentiert sie pro Jahr mehr als 35 Messen sowie rund 20 Gastveranstaltungen. Darüber hinaus dient das Messegelände in Flughafennähe als Veranstaltungsort für Kongresse, Tagungen oder Firmenpräsentationen. Der kurze Weg zur internationalen Messe ist ein großer Vorteil für die exportstarke Region. Diese profitiert außerdem von zahlreichen Übernachtungsgästen, die in und um Reutlingen oder Tübingen günstiger logieren als direkt in Stuttgart.

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.