Zwischen Tradition und Hightech

21.02.2019

Handwerk in Neckar-Alb – zwischen Tradition und Hightech

In der Region Neckar-Alb ist das Handwerk zuhause. Im Bezirk Reutlingen beschäftigt die Branche rund 80.000 Menschen. Eine neue Broschüre stellt die Aspekte moderner Technik und attraktiver Bildungs-und Karrierewege vor dem Hintergrund traditionsreicher Gewerke dar. 

5 landkreise, 130 Ausbildungsberufe, 13.600 Betriebe,  9 Milliarden Euro Jahresumsatz: Mit seinen vielen kleinen und mittelständischen Betrieben gilt das Handwerk in der Region Neckar-Alb als Rückgrat der Volkswirtschaft und Impulsgeber für Wachstum und Beschäftigung. Das Handwerk stärkt den Wirtschaftsstandort zudem als einer der größten Dienstleister in der technisch-gewerblichen Berufsbildung und darüber hinaus die Gesellschaft durch seine Leistungen für die Integration. 

Die Broschüre "Handwerk in Neckar-Alb" gibt es kostenlos als Download oder gedruckt im Shop.

 

 

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.