Tübingen fährt auf der Schokoladenseite

14.03.2019

Sofia Roussou ist neues Vorstandsmitglied der europäischen Vereinigung "The Chocolate Way". Foto: PR

Sofia Roussou aus Tübingen ist neues Mitglied im Vorstand des europäischen Projekts "The Chocolate Way". In dem Netzwerk fördern seit 2013 Mitglieder aus neun Ländern die handwerklich hochwertige Schokoladenherstellung und die Kultur traditioneller Kakaoverarbeitung.

Spätestens mit  dem vorweihnachtlichen Festival chocolART (in diesem Jahr vom 3. bis 9. Dezember) hat sich Tübingen als Fixpunkt der internationalen Szene etabliert. Rousseau hat als Prokuristin der Tübingen Erleben GmbH ihren Teil dazu beigetragen und dazu am Konzept der europäischen Schokoladenstraße mitgewirkt. Als Vorstandsmitglied will sie die Medienaktivitäten der Vereinigung für Hersteller, Händler, Gastgeber und Bildungseinrichtungen mit Bezug zur Schokolade stärken und die Mitgliedernoch enger vernetzen. Damit  Kultur, Handwerk und Traditionen der Schokoladenherstellung auch bei den Endverbrauchern sichtbar werden, vergibt "The Chocolate Way" Logos in verschiedenen Kategorien.

chocolART

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.