News & Aktuelles

Zur Wiedereröffnung der Schönbuchbahn fuhr ein geschmückter Zug in den Kreis Tübingen. Bildquelle: VVS

Schönbuchbahn nimmt wieder Fahrt auf

Die lange Zeit des Schienenersatzverkehrs ist endlich vorbei: Mit einem großen Fest und kostenlosen Schnupperfahrten wurde die „neue“ Schönbuchbahn am 14. Dezember 2019 wiedereröffnet.

Zweieinhalb Jahre lang wurde die 17 Kilometer lange Strecke von Dettenhausen (Kreis Tübingen) nach Böblingen ausgebaut und elektrifiziert. Rund 120 Millionen Euro hat dieser Ausbau gekostet. Nun fahren die Züge wieder. Zum Einsatz kommen neben den bekannten Dieseltriebwagen erstmals auch vier von der Deutschen Bahn angemietete elektrische Triebwagen der Baureihe 426. Die neuen elektrischen Triebwagen, die künftig auf der Schönbuchbahn fahren sollen, werden gerade in Spanien von der Firma CAF gebaut. Der Zweckverband Schönbuchbahn hofft, dass diese Fahrzeuge ab 2021 zur Verfügung stehen. Sie sind durch ihren geringeren Energieverbrauch nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch antriebsstärker und damit schneller. Sie weisen auch eine wesentlich höheren Komfort aus, haben zum Beispiel WLAN und eine Klimaanlage. Die neuen Triebwagen haben 94 Sitzplätze und 118 Stehplätze.

Bereits heute können die Fahrgäste von einem dichteren Fahrplanangebot und einem verbesserten Service auf der Schönbuchbahn profitieren, die mit der Bezeichnung R46 auch eine neue Liniennummer im Schema des VVS erhält. Die Bahnen fahren zwischen Böblingen und Holzgerlingen in den Hauptverkehrszeiten (und nach der Schule) alle 15 Minuten. Dafür wurde die Strecke abschnittsweise zweigleisig ausgebaut.

Bereits vor den Bauarbeiten gehörte die Schönbuchbahn mit 8.000 Fahrgästen täglich zu den am stärksten frequentierten Nebenbahnen im Land. Langfristig rechnet der Zweckverband Schönbuchbahn mit einem Zuwachs auf 14.000 Fahrgäste. Dies wird freilich nicht von heute auf morgen geschehen. Erfahrungsgemäß dauert es immer einige Jahre, bis sich ein neues Angebot voll eingespielt hat.

Die Schönbuchbahn wird zwar in erster Linie von Schülern und Berufstätigen in Anspruch genommen. Sie eignet sich aber auch zu Ausflugsfahrten in das Erholungsgebiet Schönbuch.

Mehr zur Schönbuchbahn

Zum Thema:

Baubeginn für die Regionalstadtbahn Neckar-Alb