Neckar-Alb: Attraktiver Wirtschaftsstandort für Unternehmen mit Wachstumspotenzial

24.06.2019

Wissenschaft ist ein zentraler Standortfaktor für die Wirtschaftsregion Neckar-Alb

Die regionalen Hochschulen sind ein zentraler Standortfaktor und Beschäftigungsmotor der Region. Das zeigt die Studie „Wirtschaftsfaktor Wissenschaft“ der Industrie- und Handelskammer Reutlingen und der Ruhr-Universität Bochum.
 Hier geht es zu den Ergebnissen der Studie

Die enge Vernetzung zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zieht Unternehmen an, die sich in der Region ansiedeln wollen. So ergeben sich nicht nur Möglichkeiten für Unternehmen, direkt mit Hochschulen und Forschungseinrichtungen zusammen zu arbeiten, es ermöglicht auch, gut ausgebildete Mitarbeiter für das eigene Unternehmen zu finden. Interessierte Unternehmen erhalten hier einen Überblick über viele der verfügbaren Gewerbeflächen:

 www.neckaralb.de/01

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 32 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.