News & Aktuelles

Werben auf der Messe Eltefa für Elektrotechnik aus Neckar-Alb: Kristin Maier-Müller, Geschäftsführerin der G. Maier Elektrotechnik (r.) GmbH, Marc Scheel, Vertriebsleiter der G. Maier Elektrotechnik GmbH (hinten), Dr. Joachim Eisert, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Reutlingen (l.), und Jennifer Muffler, Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH.

Innovatives Handwerk auf der "Eltefa"

Die Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb wirbt noch bis Freitag auf der Handwerks- und Industriemesse „Eltefa“ für die Region Neckar-Alb. Standpartner ist die Reutlinger G. Maier Elektrotechnik GmbH. Die Eltefa in Stuttgart ist im Land die größte Messe der Elektrobranche und wird vor allem von Unternehmen aus Handwerk und Industrie besucht.

Die Standortagentur will die Stärken des regionalen Handwerks herausstellen. Dr. Markus Nawroth, Leiter der Standortagentur, sagt: „Wir wollen die Innovationskraft der Region und seiner Handwerksbetriebe zeigen.“ Partner der Standortagentur sind die G. Maier Elektrotechnik GmbH und deren Schwesterfirma EMA Smart Service GmbH. Das Reutlinger Unternehmen entwickelt und fertigt unter anderem Wärmetunnel, Elektro-Lufterhitzer und Industrie-Heizplatten mit Steuerungs-/Regelungstechnik. Seit August 2018 gibt es zudem die EMA Smart Service GmbH. Sie bietet eine eigene Plattform für Steuerungs- und Regelungstechnik an. „Es ist uns ein große Freude, dass wir mit unseren beiden Unternehmen stellvertretend für die Region für unseren Wirtschaftsstandort werben dürfen“, sagt Kristin Maier-Müller, Geschäftsführerin der G. Maier Elektrotechnik GmbH und der EMA Smart Service GmbH. Am Eröffnungstag besuchte Dr. Joachim Eisert, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Reutlingen, den gemeinsamen Messestand und informierte sich über die neuesten Entwicklungen.

Hintergrund:
Die Standortagentur Die Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH hat den Auftrag, die Stärken der Wirtschaftsregion im In- und Ausland zu vermarkten. Ziel ist es, das internationale Wirtschaftsprofil von Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart zu stärken und zu zeigen, wie attraktiv die Region als Wirtschaftsstandort ist. Im Vordergrund der Aktivitäten stehen die Schlüsselbranchen Maschinenbau, Automotive, Medizintechnik, Technische Textilien, Biotechnologie sowie das Handwerk. Der Standortagentur gehören 32 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise der Region, der Regionalverband Neckar-Alb sowie die Handwerkskammer Reutlingen und die IHK Reutlingen an.

Kontakt zur Standortagentur

Die nächsten Messe-Auftritte der Standortagentur

Foto in Druckauflösung als Download