Handball-Pokal startet in Balingen

01.08.2019

Im DHB-Pokal geht es für Balingen am 17. August gegen Wetzlar. Bildquelle: HBW Balingen-Weilstetten

Seitdem die erste Runde als Mini-Turnier mit vier Mannschaften ausgetragen wird, hat der HBW-Balingen-Weilstetten erstmals  mindestens ein Heimspiel. Auf den jüngst wieder aufgestiegenen Erstligisten wartet am 17. August mit Ligakonkurrent HSG Wetzlar eine anspruchsvolle  Aufgabe. 

Die erste Partie am Pokalwochenende in der SparkassenArena tragen zwei Gäste-Teams aus. Der TV Großwallstadt, der in der vergangenen Saison den unteren Ausgang der 2. Bundesliga nehmen musste, trifft auf den ambitionierten Drittligisten SC Longerich. Ob sich der zweifache Europapokalsieger der Landesmeister oder die höchstklassige Mannschaft aus dem Kölner Stadtgebiet durchsetzt, entscheidet sich ab 16 Uhr.  Für 19 Uhr ist dann das Duell der Erstligisten angesetzt. Am Sonntag, 18. August entscheidet sich dann, wer in den Lostopf für das Achtelfinale kommt.  

Auf das nächste Bundesliga-Spiel in eigener Halle müssen die Gallier und ihre Fans etwas warten: Die Hinrunde beginnt am 22. August in Magdeburg. Am 1. September (Anwurf 13.30 Uhr) wird dann im Spiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen  erstmals die "Hölle Süd" angeheizt.

HBW Balingen-Weilstetten

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 32 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.