Das Programm fürs Weltcup-Wochenende steht

27.03.2019

Die Miniflitzer treten beim Albstädter Weltcup nach dem Hauptrennen der Damen in die Pedale. Mitfavorit Manuel Fumic ist erst am Nachmittag dran. Bildquelle: Stadt Albstadt

Vom 17. bis 19. Mai 2019 jagt wieder die Mountainbike-Weltelite durch das Albstädter Bullentäle. Die rasanten Ritte durchs Gelände sind nicht nur Test für Mensch und Material sondern auch für die Strecke, auf der 2020 die Weltmeisterschaften ausgetragen werden.

Die Hatz nach Weltcup-Punkten in Albstadt ist ein Fixpunkt im Cross-Country-Kalender.  Im Programm gibt es in diesem Jahr einige Anpassungen, die den sportlichen Nachwuchs in den Fokus rücken und den Aspekt des "Familien-Wochenendes" stärken. zur Einstimmung am Freitagabend sind jedoch erst einmal in knackigen Short-Track-Rennen die Profis gefragt. Für Gesprächsstoff beim anschließenden Eröffnungsempfang der Stadt Albstadt ist damit schon gesorgt.

Gelegenheit zum Fachsimpeln über Technik und Linien bietet die Weltklasse am Samstagmittag auf ihren offiziellen Trainingsrunden. Am Vormittag heizen die Rennen der Junior Series die Stimmung an. Am Nachmittag messen sich die U23-Herren, danach kommen die ambitionierten Amateure beim GONSO-Albstadt MTB Classic zu ihrem Recht. Dem Nachwuchs bis 11 beziehungsweise 13 Jahre bieten die Veranstalter in diesem Jahr ein neues Format an: Beim "Generation-Race" fahren Teams mit bis zu vier Kindern und einem erwachsenen Betreuer ihre eigenen Wertungen aus.  Die Altersklassen bis 15 und bis 17 Jahren haben die Wahl, ob sie in altersgemischten Gruppen oder solo an den Start gehen wollen. Ganz neu im Programm sind die E-Bike-Rennen für Damen und Herren, die kurz vor der abendlichen Party steigen.

Am Sonntagmorgen stimmen die U23-Damen das Publikum auf die Hauptrennen des Wochenendes ein. Ab 11.20 Uhr gehen die Elite-Damen auf die Piste. Dem ganz großen Publikum dürfen sich dann die "Miniflitzer" in den Kategorien U7 und U9 auf dem flachen Teil der Strecke präsentieren. Auch an die Kleinsten auf ihren Laufrädchen haben die Ausrichter gedacht, wobei hier allenfalls großzügig Niedlichkeitspunkte vergeben werden. Auf den letzten Startschuss des Rennwochenendes hören um 14.35 Uhr die Elite-Herren.

Stadt Albstadt

Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.