Bodelshausen verlegt flächendeckend Breitband

05.03.2019

Die Gemeinde Bodelshausen ist Mitglied im KommPaktNet und hat mit den Unternehmen Netze BW und zollernal-data zwei Partner für den flächendeckenden Glasfaser-Ausbau verpflichtet. Bildquelle: Gemeinde Bodelshausen

Bis Ende 2020 soll alles fertig sein: Bodelshausen geht den flächendeckenden Ausbau der schnellen Internets an.  Die Gemeinde hat als Partner für die Verlegung der Glasfaserleitungen die NetzeBW beauftragt. Das kommunale Breitbandnetz wird die Balinger zollernalb-data GmbH betreiben, die sich in der europaweiten Ausschreibung durchsetzte. Der Pachtvertrag ist auf 15 Jahre ausgelegt.

Nach Angaben der Gemeindeverwaltung ist Bodelshausen die einzige Kommune  im Landkreis Tübingen, die den flächendeckenden Ausbau breitbandiger Infrastruktur vollständig in Eigenregie übernehmen. Damit stemmt die Gemeinde ein Mammutprojekt, das zügig umgesetzt werden muss: Die innerörtlichen Kabelverzweiger müssen förderrechtlich bis September 2019 erschlossen sein, das Land Baden-Württemberg schießt rund 865.000 Euro zu.

Gemeinde Bodelshausen

Bodelshausen treibt Breitbandausbau voran

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.