Ausbildung: Speed-Dating im Steinlachtal

25.09.2019

Azubi-Speed-Dating Steinlachtal am 16. Oktober in Mössingen

Noten und Zeugnisse sind nicht alles: Ob es passen könnte, das lässt sich immer noch am besten im direkten Gespräch herausfinden. Deshalb bringt das Azubi-Speed-Dating  am 16. Oktober 2019 junge Leute und Ausbildungsbetriebe aus dem Steinlachtal zusammen. Das Motto "Zeig uns, wer du bist" deutet dabei in beide Richtungen.

Einen Probelauf für das Format gab es bereits Anfang 2018 in Mössingen, organisiert von der städtischen Wirtschaftsförderung, die auf große Resonanz stieß. In diesem Herbst schließen sich die Gemeindeverwaltungen von Bodelshausen, Dusslingen, Gomaringen, Nehren und Ofterdingen an. Das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg bezuschusst die Veranstaltung mit bis zu 15.000 Euro.  

Beim Azubi-Speed-Dating treffen interessierte Unternehmen und potenzielle Nachwuchskräfte in der Aula des Quenstedt-Gymnasiums zusammen. Das bewusst auf zunächst kurze Begegnungen in lockerer Atmosphäre ausgerichtete Format vermeidet den Prüfungscharakter formeller Vorstellungsgespräche. Niemand soll sich gegrillt vorkommen, es geht um den persönlichen Zugang ohne Kommunikationsschwellen.

Im Vorfeld müssen sich die jungen Leute lediglich verbindlich anmelden und die Firmen angeben, mit denen sie ins Gespräch kommen möchten. Innerhalb kürzester Zeit können die Ausbildungsbetriebe so Kontakt zu Schülerinnen und Schülern  aufnehmen, die sich für das Gespräch bewusst entschieden und vorbereitet haben. Gezielt angesprochen werden die kommenden Abschlussjahrgänge der Werkrealschulen, Realschulen, Gymnasien und Berufliche Schulen, so dass alle Bildungsabschlüsse vertreten sind.

Planung, Durchführung und Ablauf der gesamten Veranstaltung wird durch ein Organisationsteam der Rottenburger Kommunikationsagentur DIALOGmanufaktur sowie durch Vertreter der einzelnen Gemeinden. Auf regionaler Ebene steht die Fachkräfteallianz Neckar-Alb hinter der Veranstaltung. Die Fachkräfteallianz ist ein Zusammenschluss von den Arbeitsagenturen Balingen und Reutlingen, der IHK Reutlingen, der DGB Region Neckar-Alb, die Handwerkskammer Reutlingen und der Bezirksgruppe Reutlingen von Südwestmetall.

Azubi-Speed-Dating Steinlachtal

Arbeiten in der Region Neckar-Alb

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 32 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.