Albstadts erlesener November

09.11.2017

Die Albstädter Literaturtage bringen 2017 bereits im zehnten Jahr ein buntes Veranstaltungsprogramm für Lesebegeisterte nach Albstadt. Für alle Leseratten und Bücherwürmer finden unter dem Motto "Seiten wechseln" über 60 Veranstaltungen statt. Von Lesungen über Familienveranstaltungen bis hin zu Ausstellungen und Konzerten ist das Angebot breit gefächert.

Das Lokalkolorit kommt nicht zu kurz, zumal "Albschreiber" Bertram Schwarz von seinen Reisen "Allein über die Alb" ausführlich berichten wird. Weltbekannte Klänge bringt Luis Bordas Tango-Trio auf die Bühne, unterstützt von Schauspieler Christian Wolff. Lesensgefährlich wird es bei Volker Klüpfel und Michael Kobr: Das Krimi-Duo lässt auszugsweise seinen Kommissar Kluftinger ermitteln. Die Spannung steigert Thriller-Autor Sebastian Fitzek, in tiefere Abgründe lässt danach nur noch der Extrem-Kletterer Stefan Glowacz blicken.  ihr Buchtitel "Wir werden erwartet" gilt sicherlich auch für die presisgekrönte Lyrikerin Ulla Hahn. Richtig rund geht es beim Poetry Slam mit Hanz, bevor dann zum Abschluss am 1. Dezember ZDF-Nachrichtenanker Petra Gerster die "Meinungsmaschine" auseinandernimmt.

Literaturtage Albstadt

Zum Thema:

Geschichten von der Alb

Französische Filmtage: Ganz großes Cinéma

Lebensqualität in Neckar-Alb

 

 

 

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.