Hechinger Tanne schmückt das Kanzleramt

27.11.2018

Ganz sachte, damit kein Ast knickt, verlud das THW den Hechinger Christbaum für das Kanzleramt. Bildquelle: Stadt Hechingen

Für edle Hölzer und vorbildliche Forstwirtschaft ist die Region Neckar-Alb ohnehin bekannt. Satt-grüne Zweige aus Hechingen schmücken jetzt zudem das Foyer des Bundeskanzleramts. Die weihnachtlich dekorierte Nordmanntanne übergibt Bürgermeister Philipp Hahn offiziell am 28. November an Hausherrin Angela Merkel. 

Der frei gewachsene Baum aus dem städtischen Freizeitzentrum Weiher wurde vom Ortsverband des Technischen Hilfswerks mit viel Feingefühl abgesägt und vorsichtig mit einem Bagger auf den Tieflader  gehoben, der ihn aus Hohenzollern nach Berlin brachte. Mittlerweile hat der Christbaum den Transport unbeschadet überstanden.

Mehr zum Thema Holz aus Neckar-Alb:

Cluster Holz und regenerative Energien Neckar-Alb

Vorbildlicher Balinger Wald

Holz für edle Tropfen und teure Möbel

Eine Bank für die Kretschmanns

 

 

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.