Handschuh spürt Finger

02.10.2018

Susanne Fischer mit weiteren Förderpreisträgern; Foto: Walter-Reiners-Stiftung

Susanne Fischer von der Hochschule Reutlingen hat den Förderpreis des Deutschen Textilmaschinenbaus erhalten. Ausgezeichnet wurde sie für die Entwicklung eines Handschuhs mit in den Stoff eingebauten Bewegungssensoren.

Urkunde und Preisgeld in Höhe von 3.500 Euro gab es im Rahmen des Aachener Textilmaschinen-Forums aus den bloßen Händen von Peter D. Dornier, Vorsitzender der Walter-Reimers-Stiftung des Deutschen Textilmaschinenbaus. Mit dem Handschuh,  den Susanne Fischer in Kooperation mit der Bosch GmbH entwickelte, hätten sich seine Fingerbewegungen erfassen und aufzeichnen lassen. Fischer gehört dem ersten Absolventenjahrgang des Studiengangs Interdisziplinäre Materialwissenschaften / Produktentwicklung der Fakultät Textil & Design der Hochschule Reutlingen an. Ihre preisgekrönte Masterarbeit verfasste sie an der Fakultät Textil & Design.

Cluster Textil Neckar-Alb

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.