Balingen blüht im Herbst richtig auf

19.10.2018

Bis Mitte November werden die bunten Holzblumen die Innenstadt verschönern. Mitarbeiter des städtischen Bauhofs haben sie am 17.Oktober im Lesegarten der Mediothek aufgestellt. Bildquelle: Stadt Balingen

Alles andere als Schatten wirft die Gartenschau voraus. Balingen stimmt sich mit frischen bunten Farben auf das Großereignis in gut vier Jahren ein. 

Mit dem Herbst hat der Kirchplatz eine Ausstellung der besonderen Art bekommen: Den Lesegarten der Mediothek zieren bunt bemalte Holzblumen. Gestaltet haben sie Anfang August 23 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren im Ferienprogramm der Jugendkunstschule der Volkshochschule. Unter fachkundiger Anleitung haben die jungen Künstler sorgfältig gesägt, gebohrt und geschliffen, danach wurden die Blüten leuchtend bunt bemalt. Ein spezieller Lack schützt die Farbe vor der Witterung, Betonplatten gewährleisten den sicheren Stand der knapp zwei Meter hohen Blumen. Diese werden nun bis Mitte November im Lesegarten zu bestaunen sein.

„Ein gelungenes Gemeinschaftsprojekt, es bringt leuchtende Farbtupfer in die Stadt und zeigt die Ausdruckskraft und Kreativität unserer Kinder und Jugendlichen im öffentlichen Raum“, sagt Marita Linder-Schick, Leiterin der Kunstschule Balingen. Die Ausstellung findet in Kooperation mit dem Eigenbetrieb Gartenschau statt, der zuletzt mit den Stadtliegen die Sommermonate um ein mobiles Stadtmöbel bereichert hatte. Wie die Stadtliegen mit ihrem Aufdruck weist auch die Kunstaktion auf die anstehende Gartenschau in Balingen hin. Eine Ausstellungstafel zur Projekterläuterung wird in den kommenden Tagen ihren Platz in der neuen Blumenwiese einnehmen. Ab dem Frühjahr 2019 werden die Holzblumen durch die Balinger Stadtteile wandern und auch dort für farbenfrohe Momente sorgen.

Weitere Informationen zur Gartenschau 2023 gibt es auf der Website der Stadt Balingen.

Zum Thema

Balingen bereitet die Gartenschau vor

Bad Urach hat die Gartenschau 2017

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.