Messen, Location-Tour, TV-Spot und ein Kult-Auto

27.08.2018

Die Region Neckar-Alb

Die Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb erwartet einen heißen Herbst. Die regionale Einrichtung plant vier Messeauftritte und eine Location-Tour durch die Region. Außerdem kommt erstmals ein TV-Spot ins Regionalfernsehen.

Der Spot ist derzeit noch in der Produktion. So viel sei schon verraten: Ein Kult-Auto wird die Hauptrolle spielen – und es wird gespickt sein mit jeder Menge Hightech aus Neckar-Alb. Denn das soll als Botschaft rüberkommen: „Die Region ist stark in Innovation und lebt insbesondere vom Erfindergeist“, sagt Dr. Markus Nawroth, Leiter der Standortagentur. Der kurze Spot wird im Regionalfernsehen zu sehen sein und „soll Stolz auf die Region und ihre Leistungen machen.“ Den Scheinwerfer auf die Region zu richten, ist auch das Anliegen der zweiten Location-Tour der von der Standortagentur mitfinanzierten „Film Commission Region Neckar-Alb“. Für den 27. September sind Filmschaffende aus ganz Deutschland eingeladen, leinwandreife Orte in der Region kennen zu lernen und zu erkunden. „Wir wollen nicht nur als Technologie-Standort glänzen, sondern auch von kreativen Machern wahrgenommen werden. Das gelingt mit der Location-Tour“, erklärt Nawroth.

München, Düsseldorf, Aachen

Die Standortagentur hat den Auftrag, die Region Neckar-Alb zu vermarkten und bekannt zu machen. Schwerpunkte werden im Herbst erneut die Themen Fachkräfte und Ansiedlungen sein. Vom 8. bis 10. Oktober wird die Standortagentur, fast schon traditionell, auf der „Expo Real“ in München, der europäische Leitmesse für Gewerbeimmobilien, vertreten sein. Gemeinsam mit Bürgermeistern und Wirtschaftsförderern aus der Region werden dem Fachpublikum die Vorzüge des Standorts Neckar-Alb und die verfügbaren Gewerbeflächen vorgestellt. Weitere Stationen sind die „eMove 360°“, eine Fachmesse für Mobilität, vom 16. bis 18. Oktober in München, bei der die Stärken im Automotive-Bereich gezeigt werden. Auf der „Medica“, der internationalen Leitmesse für Medizintechnik vom 12. bis 15. November in Düsseldorf, wird das regionale Medizintechnikcluster beworben. Im Zeichen der Fachkräftewerbung steht im Dezember eine Firmenkontaktmesse in Aachen. Dort präsentiert sich die Region als attraktiver Arbeits- und Wohnort. „Die Arbeit am Image und an der Bekanntheit ist eine Daueraufgabe. Wir müssen immer wieder Präsenz zeigen, um der Konkurrenz aus anderen Regionen ein Stück voraus zu sein“, so Dr. Markus Nawroth.

Hintergrund: Die Standortagentur
Die Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH wurde 2003 gegründet und hat den Auftrag, die Stärken der Wirtschaftsregion im In- und Ausland zu vermarkten. Ziel ist es, das internationale Wirtschaftsprofil von Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart zu stärken und zu zeigen, wie attraktiv die Region als Wirtschaftsstandort ist. Im Vordergrund der Aktivitäten stehen die Schlüsselbranchen Maschinenbau, Automotive, Medizintechnik, Technische Textilien, Biotechnologie sowie Holz und regenerative Energien. Der Standortagentur gehören 32 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise der Region, der Regionalverband Neckar-Alb sowie die Handwerkskammer Reutlingen und die Industrie- und Handwerkskammer Reutlingen an.

Ansprechpartner
Fragen zum Thema beantwortet Dr. Markus Nawroth, Leiter der Standortagentur unter Telefon: 07121 201-185 oder per E-Mail: nawroth@neckaralb.de.
Kontaktdaten der Standortagentur

 

 

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.