Das Rahmenprogramm fürs Bullentäle steht

04.05.2018

Nino Schurtler, Olympiasieger und Weltmeister, will in Albstadt seinen Vorjahreserfolg wiederholen. Bildquelle: Stadt Albstadt

Der Mercedes-Benz UCI Mountain Bike World Cup in Albstadt ist ein sportliches Highlight in der Region. Aber die drei Tage der 14. Gonso Albstadt MTB Classic vom 18. bis 20. Mai sind mehr als das. Ein attraktives Rahmenprogramm macht die drei Tage zum kurzweiligen Familien-Event.

Weil die Kinder das mit der Geduld noch am meisten noch üben müssen, beginnt das Wochenende am Freitag um 14:45 Uhr mit dem Alb-Gold Junior-Cup. Die Nachwuchs-Serie gilt als  eine der profiliertesten in ganz Deutschland. Es werden, von den „Powerflitzern“ bis zu den U17 wieder über 200 Schüler erwartet, die in der Atmosphäre des World Cup ihre Wettkämpfe im Format Short Race bestreiten. Das ist gewissermaßen ein Vorgriff auf den neuen Short-Track-Weltcup, der um 17:30 Uhr gestartet wird. Der ist dann allerdings kein Rahmenprogramm, sondern für die 40 besten Damen und Herren des Weltcups wird es da schon richtig ernst. Aber für die Nachwuchs-Sportler ist das natürlich eine ideale Gelegenheit direkt im Anschluss an ihre Wettkämpfe die Profis um Sabine Spitz und Nino Schurter in Aktion zu erleben.

Im ersten Block fahren ab 14:45 Uhr die „Powerflitzer“ der U7 bis zur U11. Nach dem Short-Race ab 19:00 Uhr dann die U13 bis U17. Der Samstagvormittag bietet sich für einen Besuch im Fahrerlager an. Die Profis trainieren auf der Strecke, justieren ihre Sportgeräte, testen Reifen und Einstellungen. Dabei kann man im Race-Village den Mechanikern über die Schulter blicken und vielleicht das ein oder andere Autogramm ergattern. Um 12:15 Uhr gehen die U19-Junioren auf den Kurs im Bullentäle. Das ist quasi auch noch Rahmenprogramm, bevor dann um 14:00 Uhr die männlichen U23-Fahrer für das nächste Weltcup-Highlight sorgen. Danach geht es nahtlos weiter mit dem Kurz-Marathon mit seinen 23 oder 46 Kilometern. Der erste Start erfolgt um 16:20 Uhr. Zum ersten Mal gibt es dabei auch eine extra Wertung für sogenannte Gravel Bikes. Das sind geländetaugliche Rennräder. Wie in den vergangenen Jahren auch, gibt es wieder die Deutsche Meisterschaften in den Heilberufen und das Generation Race, bei dem zwei Sportler mit mindestens 20 Jahren Altersunterschied gemeinsam gewertet werden. Um 20 Uhr beginnt auf der großen Video-Wall im Start- Zielbereich nicht nur das Finale im DFB-Pokal zwischen Bayern München und Eintracht Frankfurt. Im großen Zelt heizen „She’s the Boss“ dann mit ihren Rock- und Pop-Rhythmen ein. 

Am Sonntag steigert sich dann mit den U23-Damen, mit der regionalen Hoffnungsträgerin Ronja Eibl, den Elite Damen und den Elite Herren die Spannung im Weltcup bis zum Siedepunkt. Am Samstag und am Sonntag wird Trial Ex-Weltmeister Andi Kromer wiederholt sein Show-Programm zeigen. Mit Sprüngen, Pirouetten und anderen artistischen Einlagen, bringt er sein Publikum zum Staunen.

Mountainbike-Weltcup Albstadt

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.