Leitziel & Organisation

Mit klarem Blick in die Zukunft

„Willkommen! Ab hier beginnt die Zukunft." Mit diesem Slogan begrüßen wir auf der Bundesstraße B27 alle, die auf dem Weg aus Stuttgart in die Region Neckar-Alb sind. Die zentrale Aufgabe der Standortagentur ist das Marketing für die Region. Unser Ziel ist es, das internationale Profil von Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart zu stärken und zu zeigen, wie attraktiv die Region für Besucher und Investoren ist. Im Vordergrund stehen die Schlüsselbranchen Maschinenbau, Automotive, Medizintechnik, Technische Textilien, Biotechnologie sowie Holz und regenerative Energien.

Die Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH wurde im Dezember 2003 gegründet. 31 Städte und Gemeinden, drei Landkreise und der Regionalverband Neckar-Alb halten rund 60 Prozent des Stammkapitals, die Handwerkskammer Reutlingen und die IHK Reutlingen rund 40 Prozent. Der Aufsichtsrat setzt sich aus 20 berufenen Mitgliedern und deren Stellvertretern zusammen. Aufsichtsratsvorsitzende ist Reutlingens Oberbürgermeisterin Barbara Bosch, stellvertretender Vorsitzender ist Christian O. Erbe, Präsident der IHK Reutlingen. In unserem aktuellen Leistungsbericht finden Sie detaillierte Informationen zur Unternehmensorganisation und zu unseren Projekten.

Marketing für die Region ist die zentrale Aufgabe der Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. Die Standortagentur will das internationale Profil der Region Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart stärken und zeigen, wie attraktiv diese Region für Besucher und Investoren ist. Gesellschafter der Standortagentur sind 31 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise, der Regionalverband Neckar-Alb, sowie die Handwerkskammer und die Industrie- und Handelskammer Reutlingen.