News

Lassie dreht auf der Alb

03.09.2019

Noch ein kurzer Blick in den Text, dann geht es zur nächsten Szene von "Lassie Come Home". Foto: LCH Film

In den letzten Wochen wurde bei den Höllenlöchern am Albtrauf von Bad Urach fleißig gedreht. Die Film Commission Region Neckar-Alb unterstützt die Produktion des Kinofilms "Lassie Come Home", der im Winter in die Kinos kommt.

„Die Unverkennbarkeit und die für den Film benötigten örtlichen Voraussetzungen der Höllenlöcher waren es, welche die Produktion von diesem spannenden Drehort überzeugt haben. Wir freuen uns, die Produktion "Lassie Come Home" von LCH Film in Berlin unterstützen zu können und dass die Dreharbeiten wie geplant stattfinden konnten. Da es sich bei den Höllenlöchern um Orte am Albtrauf handelt, war das nicht selbstverständlich“, sagt Ulla Matzen von der Film Commission Region Neckar Alb. Die Höllenlöcher werden ab dem 20. Februar 2020 bundesweit auf großer Leinwand im Verleih von Warner Bros. Pictures zu sehen sein. Im Film wird Lassie, dem Hund, und den zwei jungen Hauptdarstellern Nico Marischka und Bella Bading ein prominentes Ensemble zur Seite gestellt. Mit dabei sind Sebastian Bezzel, Matthias Habich, Anna Maria Mühe, Justus von Dohnányi, Johann von Bülow, Christoph Letkowski und Jana Pallaske. „Lassie Come Home“ ist eine Produktion der LCH Film UG und Warner Bros. Film Productions Germany in Koproduktion mit Südstern Film und Traumfabrik Babelsberg.

Bekanntheit der Region steigt

Die Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb begrüßt das Projekt in der Region. „Der Werbeeffekt von Kinofilmen und Fernsehproduktionen ist sehr hoch. Der Wirtschaftsraum Neckar-Alb bekommt eine weitere Facette der Wahrnehmung“, so Dr. Markus Nawroth, Leiter der Standortagentur. Die Standortagentur unterstützt deshalb die Film Commission gezielt in ihrer Arbeit, die Städte und Kommunen bekommen so zusätzliche überregionale Sichtbarkeit.

Hintergrund:
Die Standortagentur Die Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH hat den Auftrag, die Stärken der Wirtschaftsregion im In- und Ausland zu vermarkten. Ziel ist es, das internationale Wirtschaftsprofil von Neckar-Alb innerhalb der Europäischen Metropolregion Stuttgart zu stärken und zu zeigen, wie attraktiv die Region als Wirtschaftsstandort ist. Im Vordergrund der Aktivitäten stehen die Schlüsselbranchen Maschinenbau, Automotive, Medizintechnik, Technische Textilien, Biotechnologie sowie Holz und regenerative Energien. Der Standortagentur gehören 32 Städte und Gemeinden, die drei Landkreise der Region, der Regionalverband Neckar-Alb sowie die Handwerkskammer Reutlingen und die IHK Reutlingen an.

Ansprechpartnerin für die Film Commission Region Neckar-Alb:
Ulla Matzen, 0711 22835-726, ulla.matzen@film-neckaralb.de

Ansprechpartnerin für die Standortagentur:
Jennifer Muffler, 07121 – 201-129, muffler@neckaralb.de.

Marketing for the region is the central task of the Standortagentur Tübingen – Reutlingen – Zollernalb GmbH. The Standortagentur aims to promote and strengthen the international image of the Neckar-Alb region within the European Metropolitan Region of Stuttgart, as well as demonstrate the region’s appeal to visitors and investors. Partners of the Standortagentur include 32 cities and municipalities, three regional districts, the Neckar-Alb Regional Association, as well as the Reutlingen Chamber of Crafts (HWK) and Chamber of Industry and Commerce (IHK).